Elektrische Kühlboxen

cooler-42549_640Kühlboxen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen. Sie können in in passive und elektrische Kühlboxen (siehe kuehlbox-elektrisch.de) unterschieden werden, wobei im Folgenden näher auf die zuletzt genannten eingegangen werden soll. Unter den elektrischen kann in drei verschiedenen Kategorien eingeteilt werden, die Peltierkühlbox, die Kompressor Kühlbox und die Absorber Kühlbox. Diese unterscheiden sich durch die Art, auf die sie die gewünschte Kälte erzeugen. Gemeinsam ist ihnen allerdings, dass sie alle ihrem Inneren die Wärme entziehen und sie nach draußen leiten, um den Inhalt zu kühlen.

Die Peltierkühlbox

Diese Kühlbox ist auch unter dem Namen Thermoelektrische Kühlbox bekannt und die am weitesten verbreitete. Sie nutzt zum Kühlen sogenannte Peltier-Elemente, welche bei Stromfluss als elektrothermische Wandler fungieren und somit eine Temperaturdifferenz erzeugen, durch welche der Inhalt der Box gekühlt wird.

Diese Art des Kühlens hat den Vorteil, dass es egal ist, ob die Kühlbox steht oder liegt, zudem sind die Kühlelemente sehr stabil und gehen daher selten kaputt. Auch erwähnenswert ist, dass diese Boxen besonders leise arbeiten.

Die Kompressor Kühlbox

Hier kommt, wie der Name schon sagt, ein Kompressor zum Einsatz, der zusammen mit einem Kältemittel, welches er verdichtet, für die nötige Kühlung sorgt. Das gleiche Prinzip wird auch bei Kühlschränken und -truhen verwendet.

Diese Kühlboxen sind bei eher geringem Stromverbrauch sehr leistungsstark und es können Temperaturren von bis zu -20 °C erreicht werden, wobei die Temperatur einstellbar ist und und somit konstant bleibt.

Die Absorber Kühlbox

Auch hier gibt es, wie schon bei der Kompressor Kühlbox, ein geschlossenes System mit einem Kältemittel. Die Kälte entsteht, wenn das flüssige Kältemitte verdampft wird. Der Absorber, von dem diese Kühlbox ihren Namen hat, verflüssigt das Mittel daraufhin erneut, sodass der gesamte Vorgang immer wiederholt werden kann.

Wie die Peltierkühlbox arbeitet diese fast geräuschlos. Weiter besteht sie aus recht einfachen Bauteilen und das Fehlen von mechanischen Elementen führt dazu, dass sie wartungsfrei ist.

Besonders ist noch, dass die Absorber Kühlbox nicht nur mit Strom sondern auch mit Gas betrieben werden kann.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

This entry was posted in Kühlen and tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.